Windherz von Erik Kellen und Mira Valentin
Dark Fantasy,  Highfantasy

Windherz – Lichtsplitter-Saga 1 von Erik Kellen & Mira Valentin | Rezension


Zum Release von Windherz habe ich mich verfolgt gefühlt. Von überall prangte mir das Cover entgegen, das mir schonmal sehr gut gefiel. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, musste ich das Buch haben. Vielen Dank an BoD für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Klappentext (Quelle: Erik Kellen & Mira Valentin):

Kayden ist ein Nordmann und ein Jäger der Meere. Niemand ist besser als er. Eines Tages aber erhält er einen ungewöhnlichen Auftrag.

Aira lebt als Prinzessin am Hofe von Jandor. Gesegnet und verflucht mit einer besonderen Gabe. Doch der Thron war nie für sie bestimmt.

Zwei Menschen, von denen mehr abhängt, als sie ahnen. In ihren Händen liegt das Schicksal einer ganzen Welt.


Meine Meinung:

Ich war ziemlich gespannt auf die Geschichte. Bisher habe ich nur Enyador von der Autorin gekannt und diesmal war ihr neues Buch in Zusammenarbeit mit einem weiteren Autor erschienen. Der Anfang begann für mich leider etwas holprig, aber das lag wahrscheinlich daran, das ich mich erstmal zurecht finden musste und auch den Ziel dieser Reise nicht sah. Nach und nach baute sich die Welt vor mir auf. Wir erfahren etwas von den Hauptpersonen und wie ihr Leben verlief. Ab der Hälfte kam dann der ersehnte Spannungsschwung der Geschichte dazu. Die Ereignisse überschlugen sich fast und das Erzähltempo nahm zu. Das hat mir richtig gut gefallen. Mit Aira bin ich zwar zum Ende immer noch nicht wirklich warm geworden, weil mir ihre Figur in der Geschichte noch zu schwammig ist. Vielleicht wird das in der Fortsetzung besser, dafür war mir Kayden direkt sympathisch. Ich mag Charaktere, die etwas griesgrämiger sind und Ecken und Kanten haben. Das passt zu seiner Figur als Seemann und Jäger wie die Faust aufs Auge. Auch war mir seine Geschichte bisher am emotionalsten gewesen. Man kann sich in ihn hineinversetzen.

Das Ende macht umso mehr Lust die Fortsetzung zu lesen. Es ist kein gemeiner Cliffhanger, da dieser Abschnitt der Geschichte abgeschlossen ist, aber man möchte unbedingt wissen wie es mit Kayden und Aira weiter gehen wird.


Mein Fazit:

Ein gelungener Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe die noch viel Abenteuer und Spannung verspricht. Der Anfang war mir etwas zu holprig, aber dafür konnte der Rest gut Punkten. Ich kann die Geschichte allen Fantasy-Freunden klar empfehlen.


4 von 5 Goldenen Herzen


Liebe Grüße

eure Tanya

 


Infos zum Buch:

Autor: Erik Kellen & Mira Valentin

Verlag: BoD

Seiten: 377

Preis: € 13,90


Dieser Beitrag könnte unbezahlte Werbung beinhalten!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.