Vengeful von V. E. Schwab
Action,  Urban Fantasy

Vengeful – Die Rache ist mein von V. E. Schwab | Rezension


Vengeful ist der zweite Teil einer Dilogie und somit das Finale. Ich habe viel erwartet von diesem Band, gerade weil der erste Teil, Viciouse einfach Mega war. Vielen Dank an den Fischer Tor Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 


Klappentext (Quelle: Verlag):

 

Was ist besser, als die Frau des mächtigsten Mannes der Stadt zu sein? Die mächtigste Frau der Stadt zu sein – ohne Mann.

Als Marcella von ihrem eigenen Ehemann, dem Unterweltboss Marcus Riggins, umgebracht wird, schwört sie Rache. Und weil sie mit einer zerstörerischen Superkraft wiedererweckt wird, fällt es ihr nicht schwer, sie auch zu bekommen. Gegen alle Widerstände setzt sich Marcella an die Spitze des Imperiums ihres Mannes und merzt ihre Feinde gnadenlos aus. Auch mit der Hilfe anderer EOs, die sie um sich schart.

Alles läuft wie am Schnürchen – bis sie ihren größten Fehler begeht: Sie spielt Victor Vale und Eli Ever gegeneinander aus – ohne zu ahnen, welche Dämonen sie damit entfesselt …

 


Meine Meinung:

 

Ich war so gespannt auf diesen Band und habe wegen dem fantastischen ersten Teil auch große Erwartungen gehabt, nur leider wurden die nicht alle erfüllt.

Der Anfang war ein wenig verwirrend, aber die Zeitsprünge und deren verwirrende Eigenschaft, kannte ich auch aus dem ersten Teil. Das war für mich also nicht negativ. Viel mehr wusste ich nicht, warum mir die Autorin so viel erzählt, das letztendlich unwichtig war. Alles zog sich in die länge und war auch teils superlangweilig. Schade bei so vielen Interessanten Figuren. Marcella war eine besondere Persönlichkeit, die mir zu wenig geglänzt hat. Neben Eli und Victor ist es auch recht schwer anzukommen, aber es wäre möglich gewesen. Das Ende war dagegen echt klasse geworden und ich bin auch super zufrieden mit diesem, denn man weiß das die Dilogie hier endet, aber noch Luft da ist, falls noch was drangesetzt werden möchte.

Alles in allem kann man sagen, das es für mich ein dicker Einteiler hätte werden können, da vieles vom zweiten Band auch wegbleiben konnte. Trotzdem kann ich die Dilogie weiterempfehlen. Für die die es gerne mal undurchschaubar, brutal und mit moralischem Zwiespalt lieben.

 


Mein Fazit:

 

Schwächer wie der erste Band, aber das Ende hat mir sehr gefallen. Die Bücher kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen, denn der Genre-Mix mit der Thematik findet man nicht woanders. Ich liebe den moralischen Zwiespalt, den die Geschichte verursacht.

Die Bewertung bezieht sich auf den einzelnen Band und nicht auf die gesamte Dilogie.

 


3 von 5 Goldenen Herzen


Liebe Grüße

eure Tanya

 


Infos zum Buch:

Autor: V. E. Schwab

Verlag: Fischer Tor Verlag

Seiten: 526

Preis: € 16,99


Dieser Beitrag könnte unbezahlte Werbung beinhalten!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.