Allgemein

Textschnipsel aus “Schwarze Schatten über Frankfurt” von Jörg Erlebach

Quelle: Google

                                                                                        “Von den logischen Köpfen als inakzeptabel und Humbug abgeschmettert, gibt es doch einige wenige, die sich ihre Sichtweise offenhalten. Sie sehen genauer hin, oder anders ausgedrückt, ihr Blickwinkel auf die Natur unterscheidet sich deutlich von unserem. Aber selbst wir, die wir diese Perspektive längst verloren haben, können uns trotzdem an so manch seltsame Begebenheit aus unseren Kindheitstagen erinnern.

                                                                                        Eine flüchtige Bewegung im Schatten, das Lichtspiel zwischen den Blättern eines Busches, das Flüstern der Bäume, das merkwürdige kribbeln im Rücken, als würde man beobachtet werden.

                                                                                        Sie erinnern sich?

                                                                                        Wir hätten damals schwören können, etwas gesehen zu haben, doch stattdessen ignorierten die Erwachsenen uns und taten es als Hirngespinst ab. Bestimmt können Sie sich an den folgenden und oft verwendeten Satz erinnern:                                                                            

So etwas gibt es nicht, werde endlich vernünftig!”