Allgemein

Sarantium – Die Zwillinge von Lara Morgan

 

Rezension zu

Sarantium – Die Zwillinge von Lara Morgan

 

Als ich dieses Buch bei einer Bloggerkollegin gesehen habe, dachte ich: Wow … eine neue Geschichte über Drachen! Ich wollte es dann unbedingt lesen und freute mich riesig, das das Bloggerportal von Randomhous und der BlanvaletVerlag mir dann die Reihe als Rezensionsexemplare bereitgestellt hat. Vielen lieben Dank noch mal. „Die Zwillinge“ ist Teil eins der Trilogie.

 

Shaan hat schlimme Träume. Albträume von Drachen die Menschen angreifen. Sie weiß nicht warum sie diese Träume hat, aber sie hat das Gefühl, dass etwas Schlimmes passieren wird. Auch Tallis hat eine Schlimme Vorahnung und wird nach einem Angriff von Drachen, die seinen Vater töten, in einen Strudel aus Macht gezogen. Er muss sich von seinem Clan trennen und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Shaan und Tallis verbindet eine Macht, eine grauenhafte Macht, die in den falschen Händen den Untergang ihrer Welt bedeutet. Denn ihre Macht haben sie von einem sehr alten und mächtigen Feind vererbt bekommen. Was ist das für eine Macht, die Drachen kontrollieren kann und was verbindet Shaan und Tallis?

 

Die Geschichte ist zu Anfang recht verwirrend, durch die vielen Szenenwechsel, und auch der Schreibstil hat mich am Anfang oft stocken lassen. Aber mich hat die Story trotzdem gefesselt und ich wollte wissen was passiert, also kämpfte ich mich durch die erste Hälfte durch. Und tatsächlich – es war die absolut richtige Entscheidung, denn die Story nahm an Fahrt auf. Es wurde immer spannender und mitreißender. Auch an den Schreibstil habe ich mich gewöhnt und so konnte ich mich endlich in die Geschichte fallen lassen. Die Welt von Sarantium ist von Lara Morgan recht Bildhaft und komplex beschrieben, mir persönlich auch etwas zu viel, aber das ist ja Geschmackssache, und auch die Erzählungen werden gerne sehr weitschweifend geschrieben. Dies könnte für den einen oder anderen etwas Langweilig sein, aber ich denke dass es zum Buch passt und es gewollt ist. Man muss die Geschichte genießen und nicht schnell runter rattern.

Die Protagonisten finde ich alle sehr interessant. Jeder hat so seine Geheimnisse, die man gern lüften möchte, aber noch zu wenig Informationen erhält. Das macht sie in meinen Augen noch viel realistischer und nicht so durchschaubar. Manche Reaktionen und Handlungen konnten mich somit wirklich überraschen und haben auch meine Meinungen zu ein paar Personen  ändern lassen.

Für mich fängt die Geschichte nun nach dem ersten Teil erst richtig an. Man könnte sagen, dass der erste Teil die Einführung in die Welt von Sarantium war, denn so fühlte es sich für mich an. Es gab noch kein Showdown oder ähnliches, aber dafür wird der zweite Teil wahrscheinlich umso rasanter.

 

Fazit:

Trotz der Schwächen am Anfang, hat mich Sarantium in seinen Bann ziehen können. Für mich ein gelungener Auftakt in eine Geschichte, die nun erst richtig starten wird. Wer was schnelles für zwischendurch sucht, sollte nicht zu diesem Buch greifen, denn bei dieser Geschichte muss man sich Zeit lassen. Ich erhoffe mir bei den nächsten beiden Teilen wirklich viel und ich denke, dass diese mich dann auch umhauen werden.

 

4 von 5 Goldenen Herzen

 

Lg eure Tanya

 

 

Infos zum Buch:

Taschenbuch

Autor: Lara Morgan

Verlag: blanvalet

ISBN: 978-3-7341-6133-9

Seiten: 511

Preis: € 9,99

 

Interesse am Buch, dann HIER klicken um zur Verlagsshopsseite zu kommen.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkung und Namensnennung!