Allgemein

Madrak – Der Wanderer von Dominique Stalder

Rezension zu
Madrak – Der Wanderer von Dominique Stalder
Quelle: SADWOLF Verlag
„Madrak“ ist der dritte Teil der Wanderer Reihe und lässt
sich auch ohne Kenntnis der vorherigen Bänder Lesen. Dominique Stalder hat mir
ein Rezensionsexemplar für die Leserunde auf Lovelybooks zur Verfügung
gestellt. Dafür bedanke ich mich bei ihm sehr herzlich.
Madrak verschlägt es in eine düstere und unheimliche
Stadt in der es nicht mit rechten Dingen zugeht. Grausame Wahrheiten werden
aufgedeckt und es liegt an Madrak die richtige Entscheidung zu treffen,
ansonsten wäre die Stadt verloren und mit ihr viele unschuldige Menschen.
Alle scheinen Madrak auf ihre Seite ziehen zu wollen und
locken ihn mit Informationen zu seiner vergessenen Vergangenheit, denn er hat
eine gefährliche Gabe, die sich im Kampf als sehr nützlich erweisen würde.
Wie wird er sich wohl entscheiden?
Die Geschichte ist sehr traurig, düster und dramatisch
geschrieben und lässt einen wirklich mit Madrak mitfühlen und leiden. Als
leichte Kost für zwischendurch kann ich dieses Buch wirklich nicht sehen, denn
es ist sehr komplex geschrieben und man muss sich wirklich konzentrieren um
auch zwischen den Zeilen lesen zu können. Trotzdem bin ich von der ersten Seite
an gefesselt gewesen und die Spannung war wirklich gut gesetzt im Buch. Am
meisten hat mich aber die Melancholie des Protagonisten berührt. Dominique
Stalder ist es sehr gut gelungen, die Verzweiflung, die Zerrissenheit und die
Sehnsucht von Madrak rüber zu bringen. Tolle Umsetzung.
Ich bin gespannt wie die Reise von Madrak weiter geht und
werde zur Überbrückung der Wartezeit noch die beiden ersten Bänder suchten.
Fazit:
Für Fans von Dark Fantasy ein wirklich gelungenes Buch,
was ich gerne weiterempfehlen kann. Wer aber Happy Ends und Romantik erwartet,
ist mit diesem Buch falsch bedient.
4 von 5 Goldenen Herzen 💛💛💛💛
Lg eure Tanya
Infos zum Buch:
Ebook
Autor: Dominique Stalder
Verlag: SADWOLF Verlag
ISBN: 978-3-946446-60-6
Seiten: 348
Preis: € 5,49