Krieger des Feuers von Brandon Sanderson
Highfantasy

Krieger des Feuers – Die Nebelgeborenen 2 von Brandon Sanderson | Rezension


Krieger des Feuers ist der zweite Band der Nebelgeborenen-Reihe von Brandon Sanderson. Der erste Band hat mich schon völlig begeistert und so war mir klar, das ich auch die Folgebänder lesen musste. Für alle die die Reihe von früher kennen: Dies ist eine Neuauflage der grandiosen Reihe. Die Cover sind neu, aber der Inhalt hat sich nicht geändert. Ohne die Neuauflagen hätte ich ehrlich gesagt nichts über diese fantastische Reihe erfahren. Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Achtung! Wer Band Eins nicht kennt, könnte nun vom Folgetext gespoilert werden!


Klappentext (Quelle: Verlag):

 

Dem Rebellenanführer Kelsier und seiner Armee von Nebelgeborenen ist es gelungen, Lord Ruler endlich zu stürzen! Eine Jahrtausende währende Ära der Unterdrückung geht damit zu Ende, das Volk der Skaa ist endlich frei. Doch wie geht es weiter, wenn der Feind besiegt ist? Nach Kelsiers Tod müssen seine Nachfolgerin Vin und ihr Geliebter Elant Wager, der neue König des Zentralen Dominiums, das Land aus den Trümmern in ein neues Zeitalter führen – und sehen sich dabei vor große Herausforderungen gestellt: Denn die alten Machthaber geben nicht so einfach auf und ein sagenumwobener Schatz ruft feindliche Armeen auf den Plan. Kann die geheimnisvolle Quelle der Erhebung den Nebelgeborenen helfen?


Meine Meinung:

Episch! Ein Wort das das ganze Buch beschreibt. Bedenkt man das dieser Mann es schafft fast 1000 Seiten voller Spannung und unvorhersehbaren Wendungen zu schreiben, und es einem nicht einmal langweilig wird, ist das schon eine riesige Leistung, aber das er ohne weiteres an den ersten Band anknüpfen kann!? Wahnsinn! Mir fehlen da wirklich die Worte. Es ist kein Buch zum mal zwischendurch lesen und schon gar nicht kann man es als luftig und leicht bezeichnen, aber es hat eine unglaubliche Sogwirkung, die mich vollkommen eingenommen hat. Ein kleines Manko von meiner Seite war das fehlen von meinem Lieblingsprotagonisten … ja er ist im ersten Band gestorben, aber es ist einfach schwer das Buch, ohne ihn weiter zu lesen. Immer wieder wird man an ihn erinnert. Normalerweise vermisse ich keine Protagonisten, aber Kelsier hatte was an sich. Ich mochte ihn und es ist wirklich traurig das er nicht mehr da ist. Wenn ich böse wäre, würde ich für diese Sache einen Punkt abziehen, aber das wäre dann unfair. Die Geschichte ist einfach grandios. Da kann ich nur volle Punktzahl geben. Ich will nicht spoilern, deswegen werde ich jetzt nicht weiter über die Geschichte schreiben, aber ich finde das diese Reihe einfach momentan schwer zu übertreffen ist. Ein Must-Read für jeden High-Fantasy-Fan!

Ein großer Pluspunkt: die Zusammenfassung des ersten Bandes hinten im Buch drin.


Mein Fazit:

Lesen, lesen, lesen … lest diese Reihe! Sie ist einfach so unheimlich gut. Wer sich hier aber eine rasante Fantasy-Story vorstellt, ist an der falschen Adresse. Schnell ist hier nicht angebracht. Hier gibt es Tiefe und anspruchsvolle Fantasy!


5 von 5 Goldenen Herzen


Liebe Grüße

Eure Tanya


Infos zum Buch:

Autor: Brandon Sanderson

Verlag: Piper Verlag

Seiten: 984

Preis: € 18,00


Dieser Beitrag könnte unbezahlte Werbung wegen Namensnennung enthalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.