Allgemein

Die Elvyss – Verlockung der dunklen Macht von Janina Breidt

Rezension zu

„Die Elvyss – Verlockung der dunklen Macht“

von Janina Breidt


Das Buch hatte ich letztes Jahr schon in der Verlagsvorschau von Schwarzer Drachen Verlag entdeckt und war direkt interessiert, was das für eine Geschichte sein könnte.

Vielen Dank an den Schwarzer Drachen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Ein magischer und mysteriöser Kristall, der eine Bedrohung für einen ganzen Clan wird. Er verspricht Macht und bewirkt aber Zerstörung und Tod.

Nachdem zwei Brüder den Kristall entdeckten, bemächtigt sich der Kristall einen von ihnen und der andere Bruder kann noch fliehen. Um sein Clan zu schützen, entsinnt er sich einer gefährlichen Lüge, die nun, nach und nach aufgedeckt wird. Der Schlüssel zu allem scheint der Krieger Gareth zu sein, denn mit seinem gebrochenen Herzen scheint er der Macht vom Kristall nicht widerstehen zu können.


„Denn Unachtsamkeit im Gedanken an die Liebe bringt so manchen Elfen zu Fall.“

(Zitat aus Elvyss – Seite 198)


Der Schreibstil von Janina Breidt ist wirklich toll zu lesen und hat mir sehr gut gefallen. Er hat etwas poetisches, auch wenn es für schnelle Leser etwas wirr sein könnte. Ich habe nämlich schnell gemerkt, dass dieses Buch, trotz seiner nur knapp 230 Seiten, nicht mal schnell weggelesen werden kann. Es fordert seinen Leser und lässt damit auch zwischen die Zeilen lesen, wenn man sich drauf einlassen kann. Ich hab mir also Zeit genommen und diese auch gebraucht.

Die Geschichte war sehr Emotional aufgebaut und es wird nichts verharmlost. Manche Szenen sind wirklich gruselig und blutig, was mich aber nicht gestört hat. Es hat zur Story gepasst. Was mich aber immer wieder ins Stocken brachte, waren die vielen Szenenwechsel und wirren Gedankengänge bei den Protagonisten. Ich wusste oft nicht, ob er das jetzt träumte oder ob es wirklich in der Geschichte passierte. Ich möchte hier nicht Spoilern, deswegen kann ich da kein Beispiel nennen, aber dieser Punkt veranlasste mich öfters die Seite dann wiederholt zu lesen. Das machte mir das Lesevergnügen dann schon Madig.


Fazit:

Mit ihrem Schreibstil konnte mich die Autorin schon begeistern, aber durch die verwirrenden Szenenwechsel und Gedankengänge die nicht so schnell zu folgen waren, wurde mir das Lesevergnügen etwas genommen. Wer aber gerne Bücher mag, die zum Nachdenken anregen und Fordern, ist hier gut bedient.


„Nichts ließe einen Elfen besser Kummer ertragen, als wenn er sich selbst davon befreie.“

(Zitat Elvyss – Seite 230)


3 von 5 Goldenen Sternen


Lg eure Tanya


Infos zum Buch:

Taschenbuch

Autor: Janina Breidt

Verlag: Schwarzer Drachen Verlag

ISBN: 978-3-940443-61-8

Seiten: 230

Preis: € 11,90


Interesse am Buch, dann HIER klicken um zur Verlagsshopseite zu kommen.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkung und Namensnennung!

Kommentare deaktiviert für Die Elvyss – Verlockung der dunklen Macht von Janina Breidt