Die Chroniken der Zehn - Das Geheimnis der Flammen von Nina Hirschlehner
Urban Fantasy

Die Chroniken der Zehn – Das Geheimnis der Flammen von Nina Hirschlehner | Rezension


Schon lange wollte ich „Die Chroniken der Zehn“ lesen und nun war es endlich soweit. Mir wurde von der Autorin, Nina Hirschlehner, ein Ebook als Rezensionsexemplar gestellt, aber zwischenzeitlich durfte auch schon das erste Band als Hardcover einziehen. Vielen Dank trotzdem, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Klappentext (Quelle: Nina Hirschlehner):

 

Jede Nacht das Gleiche: Die Stadt vor übernatürlichen Angriffen schützen und dafür sorgen, dass niemand etwas davon bemerkt.

Für die fünfzehnjährige Elisa ist das der Alltag, auch wenn sie sich oft wünscht, diese Aufgabe nicht alleine erfüllen zu müssen.

Wie es das Schicksal so will, findet sie tatsächlich Gleichgesinnte im Kreis der Zehn. Eigentlich sollte ihr Leben von nun an um einiges leichter werden, wenn da nicht Alexander wäre …


Der Anfang war etwas holprig für mich, da ich mich an den etwas älteren Stil von der Autorin gewöhnen musste. Etwas abgehackter war dieser noch am Anfang, aber ich gewöhnte mich dann schnell daran. Man wird mitten in die Geschichte reingeworfen und versucht sich erstmal einen groben überblick zu verschaffen. Elisa gefällt mir hier als Charakter sehr gut, auch wenn sie etwas kühl und unnahbar wirkt. Sie ist ehrlich und direkt, was mir gerade im späteren Verlauf zwar die Spannung etwas wegnahm, da sie mit ihren Handlungen etwas vorhersehbar ist, mir trotzdem was Erfrischendes bietet – denn sie ist kein Standart-Charakter. Sobald sie weiß was sie will, steht sie auch dazu. Was sie aber an einem gewissen Jungen Mann findet, kann ich nicht verstehen, aber wer versteht schon die Gefühle von anderen.^^ Ich mochte ihn zum Ende hin immer weniger und verstand auch nicht, warum er Elisa so fies behandeln musste. Bei den Emotionalen Szenen war ich ab und zu auch verwundert, da sie doch recht schnell abgehandelt wurden, aber das ist denke ich auch Geschmackssache. Die Story selbst fand ich richtig interessant und hätte hier auch gerne mehr Hintergrund erfahren. Ob das noch in den anderen zwei Bänden kommt? Ich hoffe doch sehr. Auf alle Fälle bietet sich hier ein großes Potenzial, was bei mir Vorfreude auf die Fortsetzung wachsen lässt.


Fazit:

Ein spannender Auftakt der mir Lust auf mehr verschafft hat. Hier und da gibt es Kleinigkeiten, die etwas besser rübergebracht werden können, aber ansonsten bekommt man eine richtig coole Story geboten. Action, Spannung, Verrat, Liebe und Schmerz, dazu noch ein paar mutierte „Monster“… her mit Band zwei!


4 von 5 Goldenen Herzen


Liebe Grüße

eure Tanya

 


Infos zum Buch:

Autor: Nina Hirschlehner

Verlag: Books on Demand

ISBN: 9783-7528-7946-9

Seiten: 360

Preis: € 19,90


Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch und Namensnennung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.