Der Hexer und ich von Asato Shima
Manga,  Romance

Der Hexer und ich von Asato Shima | Rezension


Nachdem mich schon andere Romance-Titel aus dem altraverse Verlag begeistern konnten, habe ich mich an ein weiteres herangewagt. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Klappentext (Quelle: Verlag):

Der neue Schüler, der neben Nagi sitzt, hat ein großes Geheimnis: Er ist eine männliche Hexe, eine echte Seltenheit. Und damit nicht genug: Wenn er sich einem Mädchen nähert, hat er keine Kontrolle mehr über seine Kräfte. Ist er etwa allergisch gegen Mädchen?


Meine Meinung:

Dieser Manga ist ein Einteiler, aber eigentlich hätte er noch reichlich Luft für andere Bände gehabt. Mir ging die Geschichte irgendwie zu schnell, aber das ist bekanntlich Geschmackssache. Dafür ist die Liebesgeschichte sehr sanft und schleichend eingebracht, was ich sehr angenehm finde. Mashiro, der Hexer, ist mir sehr sympathisch mit seiner Art und gewisse Konflikte mit Nagi lassen ihn auch sehr süß rüberkommen. Er ist nicht der klassische Macho, sondern sehr in sich gekehrt und verschlossen. Nur langsam erwärmt er sich für Nagi.

Der Zeichenstil selbst ist nun nichts Außergewöhnliches, aber dennoch schön anzuschauen. Bei einem Einteiler hätte ich mir aber dennoch etwas mehr WOW gewünscht. Perfekt für Zwischendurch, auch wenn ich gerne mehr gehabt hätte.


Mein Fazit:

Eine süße und leichte Geschichte für Zwischendurch. Ich würde mich über weitere Werke des Mangaka sehr freuen.


4 von 5 Goldenen Herzen


Liebe Grüße

eure Tanya

 


Infos zum Manga:

Mangaka: Asato Shima

Verlag: altraverse Verlag

Seiten: 183 + Bonusseiten

Preis: € 7,00


Dieser Beitrag könnte unbezahlte Werbung beinhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.