Cataleya - Der Drache in dir von Jacqueline V. Droullier
Highfantasy,  Urban Fantasy

Cataleya – Der Drache in dir von Jacqueline V. Droullier | Rezension


Auch hier konnte mich wieder das wunderschöne Cover, gezaubert von der fantastischen Jaqueline Kropmanns, wieder begeistern. Bei ihr könnte ich echt jedes Buch kaufen. ^^ Umso mehr hat es mich gefreut als mich auch der Klappentext von sich überzeugen konnte und ich richtig gespannt aufs lesen wurde. Vielen Dank an den Hawkify Books Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Der Klappentext (Quelle: Verlag):

 

Mehr als einmal wünscht sich die 17-jährige Leya aus ihrer tristen Welt ausbrechen zu können. Aber was passiert, wenn aus einem Wunsch plötzlich Wirklichkeit wird? Nicht nur ihr Kuschelhase erwacht zum Leben, Leya findet sich kurz darauf in einer fremden Welt wieder, in der sie ein Mitglied der königlichen Familie sein soll. Und dann ist da auch noch der wortkarge Waffenmeister Marlo, der sie auf ihre Aufgabe vorbereiten muss. Auf der Flucht vor ihren Feinden rutscht sie immer tiefer in die Schatten ihrer Vergangenheit und erkennt die grausame Wahrheit: Wenn sie versagt, wartet der Tod nicht nur auf sie …


Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich richtig gefreut, weil ich die Autorin ja schon durch ihre Bücher Devil Inside und Angel Inside kennenlernen durfte. Diese hatten mir wirklich super gefallen, da war ein weiteres Buch aus ihrer Feder ja schon ein Muss.

Tatsächlich war ich etwas erstaunt, wie anders sich ihr Buch, was sie nun allein geschrieben hat, lesen lässt. Man merkt schnell, das es auf Leser abzielt, die gerne luftig und leichte Fantasy bevorzugen. Die Handlung hat ein schnelles Tempo was, für mich persönlich, sehr gut zur Story gepasst hat. Ich mag Leya recht gerne, denn sie ist kein typisches Teenie Girl. Sie fühlt sich in ihrer Haut noch nicht angekommen, was bei so manchen Pubertierenden völlig normal ist. Sie ist kritisch mit sich selbst, hält kein Blatt vor dem Mund und ist recht stur. Das gibt der Story oft die richtige Würze und hat mich bei so manchen Szenen lachen lassen. Trotzdem war der Anfang für mich etwas holprig. Man möge mir bitte vergeben, aber dieses Häschen hat mich echt genervt XD. Tut mir leid, aber für mich hätte der nicht dabei sein müssen. Das ist aber nur mein Empfinden – andere werden ihn bestimmt Lieben. Ich fand es halt etwas komisch, wie das zusammentreffen der Welten herbeigeführt wurde. Hätte es mir anders gewünscht … etwas Aufregender. Richtig warm wurde ich erst nach dem ersten Viertel, denn da kamen wir endlich zum Hauptthema. Ab hier war ich richtig drin in der Geschichte und hab das Buch nicht mehr weglegen wollen. Das Ende hätte noch ein Ticken spektakulärer ausfallen können, aber das ist jetzt Meckern auf hohem Niveau. Ich bin sehr froh, das es noch einen zweiten Band geben wird, denn ehrlich … da ist noch richtig Stoff übrig um sich auszutoben. Ich freue mich daher sehr auf eine Fortsetzung.


Fazit:

Ich hatte richtig Spaß beim Lesen. Wenn man sich drauf einlässt, dann erwarten einen jede Menge Spannung, Drachen, eine sympathische Protagonistin und eine Welt mit sehr viel Potenzial. Ich hoffe auf ein wahnsinnig gutes Finale in der Fortsetzung.


4 von 5 Goldenen Herzen


Liebe Grüße

eure Tanya


 

Infos zum Buch:

Autor: Jacqueline V. Droullier

Verlag: Hawkify Books Verlag

Seiten: 263

Preis: € 13,99


Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkung und Namensnennung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.