Allgemein

Bloody Weekend von M.A. Bennett

Rezension zu

Bloody Weekend von M.A. Bennett


Als ich dieses wunderschöne Cover in der Arena
Verlagsvorschau entdeckt habe, wusste ich sofort, dass ich es Lesen möchte.
Vielen Dank an den Arena Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Als Greer auf das Elite Internat kommt, ahnt sie noch
nicht, was für eine Grausame Geschichte sich hinter den alten Gemäuern
versteckt. Sie ist Außenseiterin und fühlt sich einsam, bis sie eine Einladung
zu einem Jagdwochenende erhält. Nichtsahnend, auf was sie sich da einlässt,
sagt sie zu und erfährt was wirklich hinter: Jagen, Schießen und Angeln
verbirgt.

Der Anfang war für mich etwas schwer rein zu kommen, da
Greer erst einmal über den Anfang erzählte – wie alles begann. Erst ab der
Hälfte des Buches kam für mich Spannung auf, was ich etwas Schade fand, denn
Potenzial gab es zu genüge. Die Protagonisten fand ich allesamt super gewählt,
gute wie auch böse. Gut ausgearbeitet und von den Charakteren sehr
unterschiedlich. Gerade Henry, den man nicht wirklich durchschauen konnte, war
als „der Böse“ gut platziert. Ich hätte gerne Gedankeneinsicht bei den anderen Protagonisten
gelesen, das hätte noch einen sehr guten Einblick verschafft, aber ich denke
das man sich nach Greers Erzählperspektive gerichtet hat und andere
Gedankeneinblicke dann evtl. nicht passend empfunden worden sind.
Für ein Jugendbuch ab 14 Jahren, aber eine gute und
Solide Geschichte.

Fazit:
Ein toller Jugendthriller mit Luft nach oben. Das Ende
scheint noch offen zu sein und lässt die Überlegung eines zweiten Teils zu. Ich
kann es für alle Empfehlen, die einen leichten Thriller mögen oder sich zum
ersten Mal an einen ran trauen möchten. Mir hat er recht gut gefallen, auch
wenn es ein paar schwächen gab.

4 von 5 Goldenen Herzen

Lg eure Tanya

Infos zum Buch:
Hardcover
Autor: M.A. Bennett
Verlag: Arena
Seiten: 340
ISBN: 978-3-401-60399-5
Preis: € 16,-

Interesse am Buch, dann HIER klicken um zur Verlagsshopseite zu kommen.