Black Clover aus dem Kaze Verlag
Action,  Anime,  Fantasy,  Manga

Black Clover – Seine Magie: niemals aufgeben! – Blu-Ray Box 1 | Rezension


Einige kennen bestimmt schon den gleichnamigen Manga zu diesem Anime, der mit viel Action, Kampf und Teamgeist glänzt. Auch ich bin ein Riesen Fan vom Manga und kann das erscheinen der Bände kaum erwarten. Ich schaue gerne den Anime zu meinen Lieblings-Manga und ab und zu schaue ich mir sogar erst den Anime an, bevor ich mich zum Kauf des Mangas entscheide. Bisher habe ich die Animes aber nur im Fernsehen oder auf legalen Stream Seiten geschaut, aber nie als DVD / Blu-ray. Umso erfreuter war ich als ich die erste Box von Black Clover als Rezensionsexemplar erhalten durfte. Vielen Dank an Kaze hierfür.


Was passiert im Anime (Quelle: Verlag):

 

In dem kleinen Dorf Hage werden zwei Babys vor der Kirche abgelegt, die verschiedener nicht sein könnten. Der dunkelhaarige Yuno wächst zu einem besonnenen, klugen und gutaussehenden Jungen heran, während Blondschopf Asta ein lauter, kraftstrotzender, aber herzensguter Wildfang ist. Obwohl er wahrscheinlich der Einzige im ganzen Königreich Clover ist, der keine Magie besitzt, ist es Astas großer Traum, zum König der Magier aufzusteigen. Dabei stört es ihn kein bisschen, dass Yuno umso begabter ist und ihn jedes Mal gnadenlos besiegt. Schon als Kinder schworen sie sich, ewige Rivalen auf ihrem Weg zum Thron der Magier zu sein. Doch zunächst gilt es, die Aufnahmeprüfung in einen der magischen Ritterorden zu meistern. Zu zweit brechen sie auf in die Hauptstadt des Königreichs und in eine ungewisse Zukunft.


Black Clover (Quelle: Kaze Verlag)

Allgemeine Informationen (laut dem Verlag):

 

Episoden in dieser Box:                  1-10

Laufzeit:                                             250 Min. + 6 Min.

Sprache & Tonformat:                    Deutsch, Japanisch (DTS HD MA 2.0)

Untertitel:                                          Deutsch

Bildformat:                                        16:9 – 1920 x 1080 p

Extras:                                                24-seitiges, Booklet, 16-seitiges Artbook, Bonusclip, Clean Op & ED

Regie:                                                 Tatsuya Yoshihara


Meine Meinung:

 

Ich habe mir alle Folgen auf Deutsch angesehen, da mir gerade die deutsche Synchronisation des Animes am meisten interessiert hat. Und ich muss sagen, das ich ohne Ausnahme alle Sprecher sehr passend empfunden habe. Was mich sehr positiv gestimmt hat. Des Öfteren habe ich auch gelesen, das gerade Asta als sehr nervig empfunden wurde, da er einen sehr aktiven und unruhigen Charakterzug hat. Dem kann ich nicht zustimmen oder zumindest habe ich das nicht als nervig wahrgenommen. Klar, er brüllt an manchen Stellen, aber nervig war es nicht.

Der Anime hält sich auch an dem Manga – Ich konnte keine Unterschiede ausmachen, was für mich auch ein großer Pluspunkt ist.

Die Musik ist wirklich großartig gewählt und gerade das Intro passt wirklich sehr gut zum Anime und hat mir nun einen Ohrwurm verpasst. Auch ist die Szenenunterstreichende Musik schön gewählt und pusht die Emotionen an den richtigen Stellen.


Black Clover (Quelle: Kaze Verlag)

Der Anime kann mich genauso begeistern wie der Manga. Man ist mitten drin und kann so richtig mit Asta und Yuno mitfühlen. Beide hatten keine leichte Kindheit und sind beste Freunde und dadurch auch Rivalen geworden. Und beide können sich nicht stärker von einander Unterscheiden.

Wo Asta laut und aufgekratzt ist, zeigt sich Yuno eher von seiner ruhigen und geduldigen Seite. Ich mag den Kontrast der beiden und man sieht wie schön sie sich ergänzen. Der eine sehr talentiert mit seiner Magie und der andere, der eher wie ein Verlierer wirkt und sich alles hart erarbeiten muss. Aber, Yuno sieht in Asta nicht den Verlierer. Für ihn ist Asta absolut ebenbürtig und das zeigt er auch oft genug denen, die auf seinen Freund und Rivalen herabsehen. Auch Asta bewundert Yuno für sein Talent und versucht mit ihm mitzuhalten.


Black Clover (Quelle: Kaze Verlag)

Wichtige Themen werden im Manga wie auch im Anime behandelt. Diskriminierung, Rassismus, Ausgrenzung, Mobbing und Unterdrückung. Alles Themen die in der Story authentisch umgesetzt wurden und starke Emotionen beim ansehen wecken. Und es sind auch Themen, die wachrütteln sollen.

 

Das komplette Paket konnte mich Überzeugen und ich bin froh mich mal an eine Anime-Rezension ran getraut zu haben. So konnte ich mich auch mal etwas Intensiver mit dem Anime auseinandersetzen.

Ich kann diesen Anime, wie auch den Manga, jedem empfehlen der Shonen-Anime liebt und auch eine Story mit Tiefe bevorzugt.

Es erwarten einen zu dem bekannten Actionszenen auch die gute Prise Humor, Spannung und Emotionen. Und da der Manga viel weiter wie der Anime ist, erhoffe ich mir wirklich großartige Kampfszenen in den folgenden Episoden.


5 von 5 Goldenen Herzen


Liebe Grüße

eure Tanya


Dieser Beitrag könnte unbezahlte Werbung durch Namensnennung enthalten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.