Allgemein

Pilgrim 1 – Die Rebellen

Meine Rezension zu

PILGRIM – die Rebellen von Joshua Tree

Vorne weg, ich habe mich riesig gefreut für Joshua eine
Rezension schreiben zu dürfen. Von anderen Bloggern hat man schon viel Positives
gehört und so war ich gespannt wie das Buch sein wird.

Der Prolog war sehr verwirrend geschrieben und verursachte
bei mir erstmal viel Kopfzerbrechen, aber ich denke, dass das so gewollt war
und in den folgenden Bändern aufgelöst wird. Die Geschichte startet mit der
Einführung des alltäglichen Lebens der Pilgrim. Vieles wurde bildhaft und
detailreich beschrieben, was mir den Einstieg in die Welt von Pilgrim sehr
leicht machte. Interessant waren auch die Details zu den Körper-  und Geist-Übungen. Da merkte man, dass dem
Autor, die Liebe zum Detail sehr wichtig war. Die Geschichte steigerte von
Kapitel zu Kapitel die Spannung bis ich das Buch gar nicht mehr weg legen
wollte und auch nicht konnte. Die unvorhersehbaren Wendungen in der Geschichte,
die flüssige Schreibweise und auch das nicht unnötig in die Länge gezogene
Erzählen waren für mich ein super Lesegefühl. Nur zum Ende des Buches waren mir
ein bis zwei Kapitel, nach der Spannung und Action der vorherigen Kapitel,
etwas zu langweilig. Dies wurde aber mit dem letzten Kapitel und somit auch dem
Ende des ersten Bandes geändert. Ein fieser Kliffhänger, nach einem ereignisreichen
letzten Kapitel, weckte bei mir den starken Drang (Joshua zu schütteln
*hahaha*) Band Zwei zu kaufen, um zu wissen wie es weiter geht.
Uuuaaaahhh….*lach*…alles Taktik, Herr Tree, oder?

Die Charaktere in Pilgrim wurden super ausgearbeitet und
auch so gut beschrieben, dass man sie sich bildlich gut vorstellen konnte. Die
fünf Freunde könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem harmonierten sie
fantastisch zusammen. Tzunai ist mir von allen Charakteren am liebsten in
Erinnerung geblieben. Eine starke, mutige, selbstbewusste junge Frau, die auch
gerne sagt wo es lang geht. Magnus, der eigentliche Protagonist, war mir eher
zu nervig mit dem ichbezogenen. Ich hoffe das sich das in den Folgebändern ändern
wird…da lasse ich mich mal überraschen. 

Mein Fazit:

Ein toller und gelungener Auftakt einer Reihe, von der ich
noch mehr Steigerung in den nachfolgenden Bändern erhoffe. Ich werde mir auf
alle Fälle die nächsten Bänder einverleiben. Also eine klare Kaufempfehlung von
mir.
4 von 5 Goldenen Herzen ????
Lg eure Tanya
Infos zum Buch:
EBook
Autor: Joshua Tree
Verlag: Weltenblume
Seitenzahl der Printausgabe: 446 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.