Allgemein

Neumondschatten

Meine Rezension zu
„Neumondschatten“ von Stefanie Hasse
Vorab möchte ich mich beim Amrun Verlag bedanken, das ich
„Neumondschatten“ als Rezensionsexemplar erhalten durfte.
Die Geschichte startet mitten im Geschehen. Ella
absolviert ihre Prüfung zur Jägerin um mit ihren erlernten Fähigkeiten die
Liebe ihres Lebens zu retten. Jeremy wurde von einem Skouro, ein Seelenloser
Schatten, besetzt und ist kurz davor zu sterben. Im Kampf um das Leben von
Jeremy entdecken Ella und ihre Freunde eine schreckliche Wahrheit. Die Welt ist
in Gefahr.
Stefanie Hasse hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der
einen direkt fesselt und nicht mehr los lässt. Mich hat die Geschichte zu
Anfang ganz leicht an Cassandra Clares Schattenjäger erinnert. Aber mit der
Zeit verflüchtigte sich dieser Gedanke und ich konnte mich gut in diese neue
Welt fallen lassen. An vielen Stellen wollte ich das Buch gar nicht mehr aus
der Hand legen und die Szenenwechsel von Ella, ihren Freunden und Thara waren
so gut getimt, das ich auch oft wütend auf die Autorin war. Viel Spannung und
unvorhersehbare Wendungen in der Geschichte haben mir ein tolles Lesevergnügen
bereitet.
Ella hat mir zu Anfang recht gut gefallen, obwohl ich
nicht viel von ihr wusste. In Verbindung mit Jeremy hat sie aber sehr
geschwächelt und war mir zu naiv. Die ganze Power zu Anfang war weg, was mich
leider sehr enttäuschte. Auch bei den anderen Charakteren gab es nur
oberflächliche Informationen, was es mir schwer machte sie ins Herz zu
schließen.
Fazit:
„Neumondschatten“ hat seine kleinen schwächen, aber ich
kann dieses Buch trotzdem jedem empfehlen der eine flotte und Spannende Fantasy
Geschichte mit etwas Romantik liebt.
4 von 5 Goldenen Herzen ????
Lg eure Tanya
Infos zum Buch
Printausgabe
Autor: Stefanie Hasse
Verlag: Amrun Verlag
Seiten: 351
ISBN: 978-3-95869-035-6
Preis: €12,90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.