Allgemein

Monstermagie von Lisa Rosenbecker

Rezension zu

Monstermagie von Lisa Rosenbecker
Die Idee zu dieser Geschichte hat mich direkt angezogen –
ich wollte es auf alle Fälle Lesen und habe mich dann auch riesig gefreut von
Netgally ein Rezensionsexemplar erhalten zu haben.
Es geht um Leah, die ein Monsterheim für Monster mit
kleinen Macken führt, die ein Liebevolles zuhause suchen. Das Heim wurde ihr
von ihrem erst kürzlich verstorbenen Chef überschrieben.
Nach einer Einladung von einem alten Bekannten ihres
Chefs und dem Treffen mit diesem lernt sie Blake kennen. Ein junger Mann, der
auf sie anziehend wirkt und recht mysteriös wirkt.
Sie freunden sich an und was zu einer süßen Lovestory
werden könnte, wird durch unvorhergesehene Ereignisse zu einem Kampf gegen
jemanden, der es auf das Monsterheim und deren Bewohnern abgesehen hat.
Was verbirgt Blake und warum hat es jemand auf Leah und
ihre Monster abgesehen?

„Mit dem Chaos im Rücken und einer möglichen Katastrophe
direkt vor Augen saß ich auf dem Sofa und fühlte mich so stark wie noch nie
zuvor. Und das alles nur, weil der Junge mit den Zimtaugen an mich glaubte.“

Die Geschichte an sich fand ich wirklich schön und auch
die Idee zum Buch ist für mich super, aber im Großen und Ganzen ging es im Buch
Hauptsächlich um die Liebesgeschichte zwischen Leah und Blake. Die Monster
kamen als Zugabe dazu, was ich ein wenig traurig fand, weil das der Hauptgrund
für mich war, dieses Buch Lesen zu wollen. Auch mit den Protagonisten bin ich
nicht wirklich warm geworden. Leah war mir viel zu naiv und hat sich mehr auf Andere
Verlassen als auf ihre eigene Stärke. Und Blake war mir bis zum Ende ein großes
Fragezeichen. Seine Beweggründe, warum er sich zu Leah angezogen gefühlt hat,
ist für mich unbeantwortet und auch sein Verhalten erinnert mich eher an ein
Liebesuchendes Wesen, dem es egal ist WER ihm Liebe schenkt. Das ist aber meine
Meinung und kann bei anderen Lesern natürlich auch anders rüber kommen.
Eigentlich wollte ich dieser Geschichte nur 3 Goldene
Herzen vergeben, aber da mir der Schluss sehr gut gefallen hat und da auch
endlich mal Aktion und wahre Gefühle rüber kamen, gab es einen extra Punkt.^^
Das Ende hat meine Bewertung  nochmal
aufgewertet.
Fazit:
Eine leichte Romantasy-Geschichte für zwischendurch. Wer
auf viel Aktion hofft, ist hier leider falsch, aber wer eine kleine
Liebesgeschichte mit Schwungvollem Ende mag, wird mit Monstermagie seine Freude
haben.
4 von 5 Goldenen Herzen ????
Lg eure Tanya
Infos zum Buch:
Ebook
Autor: Lisa Rosenbecker
Verlag: Impress Carlsen
ISBN:  978-3-646-60264-7
Seiten: 348
Preis: € 3,99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.