Allgemein

Die Blutkönigin von Sarah Beth Durst

Rezension zu
„Die Blutkönigin“ von Sarah Beth Durst
Die Blutkönigin ist der Auftakt einer Trilogie.
Schon alleine wegen dem schönen Cover hat mich dieses Megatolle
Buch angezogen und nachdem ich den Klappentext gelesen habe wollte ich es
unbedingt haben. Vielen Dank an Penhaligon – Radom House Verlag für die
Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

„Vertrau nicht dem Feuer, denn es wird dich verbrennen.
Vertrau nicht dem Eis, denn es wird dich erfrieren.
Vertrau nicht dem Wasser, denn es wird dich ertränken.
Vertrau nicht der Luft, denn sie wird dich ersticken.
Vertrau nicht der Erde, denn sie wird dich begraben.
Vertrau nicht den Bäumen, denn sie werden dich zerfetzen,
zerreißen, zerfleischen, bis du tot bist.“

Während eines Massakers entdeckt man bei Daleina die
Gabe, die Elementargeister zu kontrollieren. Sie lernt den Umgang mit ihrer Gabe
und wird sogar von einem Meister als Thronkandidatin erwählt. Alles wäre
perfekt, wenn sie und ihr Meister nicht ein grauenvolles Geheimnis entdeckt
hätten …
Verliert die Königin die Kontrolle über die
Elementargeister oder steckt hinter den vielen Massakern ein viel schlimmerer
Verrat?
Der Schreibstil von der Autorin hat mich direkt gepackt
und nicht mehr losgelassen – Ich bin von der Geschichte mehr als begeistert und
kenne kein Vergleichbares Buch, was eine ähnliche Story hätte. Renthia wurde
mit viel Liebe zum Detail gestaltet und verzauberte mich mit ihren
Beschreibungen von Orten und Personen, die leicht zu behalten sind. Die
Spannung im Buch war nicht stetig, sondern Wellenartig und fesselte mich
eigentlich noch stärker an die Story.  
Daleina war mir von Anfang an sympathisch, mit ihren
eigenen Blick auf die Dinge die um sie herum geschehen, ihrem starken Willen
und ihrem Mut. Sie ist nicht die Mächtigste mit der Gabe Elementargeister zu
kontrollieren, trotzdem findet sie immer neue Ideen sich den Gefahren zu
stellen und ihren Weg weiter zu gehen.
Ich bin echt gespannt auf die Fortsetzung und kann kaum
erwarten weiter zu lesen. Wie wird es mit Daleina weiter gehen und was wird aus
Renthia?
Fazit:
Eine Fantastische Welt für alle die Highfantasy lieben,
mit düsteren Elementen, Intrigen und Verrat.
Ich will unbedingt die nächsten Bände lesen und erfahren
wie es in Renthia weiter geht. Hoffentlich müssen wir nicht so lange auf die
Fortsetzung warten. Mit diesem Auftakt ist der Autorin ein wahnsinnig guter
Start gelungen und lässt einen mit großen Erwartungen zurück.

„Stille.
Schweigen.
Tod.
Niemand sprach. Niemand bewegte sich. Niemand atmete. Bis
auf die Geister. Hunderte von Geistern, hungrig, führerlos.
Sie wollte weinen. Sie wollte schreien. Aber sie wusste,
dass das keine Möglichkeiten waren, ebenso wenig wie sie noch in ihrem Dorf
zurückkehren konnte. Sie war eine Thronanwärterin, und sie hatte keine Wahl.
Sie nicht. Die Geister jedoch …
„Erwählt mich“, flüsterte Daleina.
Es war niemand sonst da.
Erwählt mich.
Und die Geister gehorchten.“

5 von 5 Goldenen Herzen ?????
Lg eure Tanya
Infos zum Buch:
Printausgabe
Autor: Sarah Beth Durst
Verlag: Penhaligon Verlag / Random House Verlag
Seiten: 541
ISBN: 978-3-7645-3188-1
Preis: € 15.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.