Allgemein

Das Dunkle Herz von Lukas Hainer

 

Rezension zu

Das Dunkle Herz von Lukas
Hainer


Ich muss ehrlich sagen, dass
dieses Buch fast komplett an mir vorbei gerauscht wäre, aber ein lieber
Bloggerkollege hat es mir empfohlen und so gelang es doch in mein Blickfeld.
Was ein Glück, denn dieser Reihenauftakt hat mich mit seinem Cover und
Klappentext sofort zum Kauf überzeugen können.

Aus dem normalen Alltag
herausgerissen, erwacht Anna mitten in der Wüste. Sie weiß nicht wo sie ist und
sie weiß auch nicht was passiert ist, aber sie will wieder nach Hause. Auf der
Suche nach Antworten findet sie verbündete und versucht mit ihnen zusammen zu
überleben, denn es lauern Gefahren in der Wüste, von denen sie noch nicht mal
ahnen konnte. Etwas lauert im Untergrund und wartet darauf auszubrechen und nur
sie können es aufhalten, aber für was für einen Preis?

Der Schreibstil von Lukas Hainer ist sehr interessant. Es ist leicht und verständlich zu lesen und
trotzdem schafft er es, vieles ungesagt zu lassen und somit einen leichten
Thriller-Touch einzubringen. Es passt auf jeden Fall hervorragend zur Story und
hat meine Spannung gut angeheizt. Man erhielt wirklich wenige Informationen zu
den Geschehnissen im Buch, was ab und zu echt frustrierend sein kann, aber auch
gleichzeitig fesselnd wirkt, denn man möchte doch endlich Antworten bekommen.
Mir haben die Protagonisten auch recht gut gefallen. Sehr individuell und
detailliert beschrieben, dass man sie sich wirklich gut vorstellen kann. Nur
die Gefühle, für die Handlungen der Darsteller, sind irgendwie auf der Strecke
geblieben. Ich konnte mich nicht wirklich in die Protagonisten einfühlen und
war dadurch nur Beobachter in der Geschichte.
Das Ende ging mir etwas zu
schnell zu Ende und auch die fehlenden Informationen, um dem Buch einen guten
Abschluss zu geben, machen es nicht leicht mit der Geschichte abzuschließen.
Manchen könnte dadurch die Lust am Folgeband vergehen. Mich störte das Ende
auch, dennoch möchte ich den zweiten Teil lesen, weil ich unbedingt mehr über
die Story erfahren möchte und wie es ausgehen wird.

 

„„Lass sie … leben“,
kämpfte der Junge mit den Worten. Der Alte wollte sich nicht ausmalen, was das
Kind hier unten hatte erdulden müssen: allein mit den Schatten, nicht mehr er
selbst und die Stadt um sich wie eine Haut, auf der er jede Erschütterung
spürte. „Das, was ihr hier gefangen haltet … ihr habt es hergebracht, warum
sollen wir dafür sterben?““

 

 


Fazit:
Auch wenn mich das Buch
nicht vollkommen überzeugen konnte, hat sie mein Interesse geweckt und ich
möchte trotz der Schwächen wissen wie es weiter gehen wird. Ich bin gespannt
wohin uns die Geschichte bringen wird und ob mich der nächste Teil vom Hocker
hauen kann.

4 von 5 Goldenen Herzen

Lg eure Tanya

Infos zum Buch:
Hardcover
Autor: Lukas Hainer
Verlag: ivi / Piper Verlag
Seiten: 380
ISBN: 978-3-492-70472-4
Preis: € 16,-
Interesse am Buch, dann HIER klicken um zur Verlagsshopseite zu kommen.
Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkung und Namensnennung!
Kommentare deaktiviert für Das Dunkle Herz von Lukas Hainer